Präventionskonzept

Stand: 21.4.2022

Ein COVID-19-Präventionskonzept zur Minimierung des Infektionsrisikos ist für Unternehmen der Elektro- und Elektronikindustrie nicht mehr vorgeschrieben.

Ein Präventionskonzept kann insbesondere enthalten:

  • spezifische Hygienevorgaben,
  • Regelungen zum Verhalten bei Auftreten einer SARS-CoV-2-Infektion,
  • Regelungen betreffend die Nutzung sanitärer Einrichtungen,
  • gegebenenfalls Regelungen betreffend die Konsumation von Speisen und Getränken,
  • Regelungen zur Steuerung der Personenströme,
  • Vorgaben zur Schulung der Mitarbeitenden in Bezug auf Hygienemaßnahmen.