Informations­artikel

Qualifizierungsoffensive und Förderungen für die EEI

Im Rahmen der Transformationsoffensive 2023 – 2026, welche darauf abzielt, den Wandel zu einer nachhaltigen, digitalisierten und zukunftsfitten Wirtschaft zu unterstützen, stellt das Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft (BMAW) Fördergelder in Höhe von rund 300 Mio. Euro zur Verfügung.

Mag. Monika Jeglitsch

Arbeitswelt & Bildung

jeglitsch@feei.at
+43/1/588 39-65

Die Offensive bietet Maßnahmen im Bereich der Forschung, Qualifizierung und Investitionen und konzentriert sich besonders auf die Schlüsselsektoren Halbleiterindustrie (auch im Hinblick auf den European Chips Act), Digitalisierung, Automotive und Life Sciences.

Um die Transformation möglich zu machen, braucht es entsprechende Kompetenzen in österreichischen Unternehmen. Aktuell fördert das BMAW Skills Schecks sowie Weiterbildungs-LABs „Automotive“ und trägt damit zum Aufbau der Kompetenzen bei.

Skills Schecks | Ausschreibung startet am 15.04.2024

Skills Schecks fördern berufliche Weiterbildungen, die deutliche inhaltliche Schwerpunkte in mindestens einem der folgenden Bereiche setzen:

  • Ökologische Nachhaltigkeit: Inhaltlicher Fokus auf Technologien für den ökologischen Wandel (z.B. Wasserstoff, PV, E-Mobilität, eFuels, Smart Grids etc.) und/oder den Aufbau von Managementkompetenzen und Know-how für den nachhaltigen Einsatz dieser Technologien in der Wirtschaft (z.B. Ökobilanz, Energieberatung, Kreislaufwirtschaft, ökologisches Bauen, nachhaltiges Energiemanagement etc.)
  • Digitalisierung: Inhaltlicher Fokus auf digitale Technologien und IT-Anwendungen (z.B. Social Media, Cloud Computing, Big Data, Webseite, Office-Anwendungen) und/oder den Aufbau von digitalen Anwendungskompetenzen für den Einsatz dieser Technologien und IT-Anwendungen in der Wirtschaft (z.B. Webdesign, IT-Sicherheit, Programmieren etc.)

Innerhalb dieses inhaltlichen Rahmens können die Förderungen von Unternehmen mit Niederlassung in Österreich beantragt werden – unabhängig von der Unternehmensgröße. Die Förderquote beträgt 60 Prozent der förderbaren externen Weiterbildungskosten, wobei der Förderbetrag auf 5.000 Euro pro Person begrenzt ist. Pro Unternehmen können maximal zehn Personen gefördert werden.

Im letzten Jahr wurden bereits 2.500 Qualifizierungsmaßnahmen in über 2.200 Unternehmen in Anspruch genommen.

Seit 15. April werden weitere vier Millionen Euro für Skills Schecks zur Verfügung gestellt.

 

Dies ist eine kurze Zusammenstellung der uns vorliegenden Informationen ohne jede Rechtsverbindlichkeit seitens FEEI.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die FFG. Ansprechpartner:innen & mehr Information:

Qualifizierungsmaßnahmen für die Transformation | FFG

Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit für Österreichs Wirtschaft | FFG

Weitere Artikel

Webinar

Webinar „KVEEI kompakt“

Arbeitswelt & Bildung

Kollektivvertrag 2024 – Informationen und Dokumente

Arbeitswelt & Bildung

Kollektivverträge des FEEI ab 2001

Arbeitswelt & Bildung

Mindestlöhne- und gehälter 1.5.2024

Arbeitswelt & Bildung

Qualifizierungsoffensive und Förderungen für die EEI

Arbeitswelt & Bildung

FFG-Fördercall „Praktika für Schüler:innen“

Arbeitswelt & Bildung

Mitarbeiterprämie 2024

Arbeitswelt & Bildung

Fragebogenerhebung – Impfprogramm Influenza

Arbeitswelt & Bildung

Umsetzung der EU-Richtlinie zu transparenten Arbeitsbedingungen

Arbeitswelt & Bildung

Jobs in der Zukunftsbranche EEI