Smarte Beleuchtungslösungen auf der Light+Building

Beleuchtetes Gebäude

Die Light+Building ist die weltgrößte Messe für Licht und Gebäudetechnik und findet dieses Jahr von 13. bis 17. März in Frankfurt am Main statt. Im Fokus der Branchen-Leitmesse stehen smarte Systemlösungen und effizientes Lichtdesign.

Licht geht über reine Beleuchtung hinaus

Philips lädt am 15. März 2016 von 14.00 bis 14.45 Uhr zu einem Pressegespräch ein, wo die Frage im Mittelpunkt steht, wie sich unser Leben verändert, wenn Licht über reine Beleuchtung hinausgeht. Vernetzte Umgebungen – von Smart Cities über Smart Homes bis hin zu automatisierten Büro- oder Geschäftsgebäuden – werden zunehmend interaktiver und können bedarfsgerechter gestaltet werden. Die Besucher erleben, wie vernetztes Licht schützt, spart, automatisiert, informiert und inspiriert.

Flexible Beleuchtung aus nur einer Leuchte

Osram präsentiert unter dem Motto „Smart City“ intelligente Lichtlösungen im urbanen Umfeld. Mit der flexiblen Leuchte Omnipoint können innerhalb eines Raumes mehrere Bereiche in Szene gesetzt werden. Möglich wird das durch die individuelle Ansteuerbarkeit aller 61 Leuchtdioden in der kuppelförmigen Deckenleuchte. Beleuchtungsrichtung, -form und -winkel sind einfach und flexibel über eine App mit intuitiver Benutzeroberfläche steuerbar.

Möglichkeiten der Beleuchtung in der vernetzen Welt

Trilux zeigt auf der Messe zukunftsweisende Lösungen für die Bereiche Office, Outdoor, Industry und Retail, die dank der Möglichkeiten von Human Centric Lighting und Konnektivität sowie hoher Energieeffizienz den größtmöglichen Nutzen für den Anwender bringen. Dafür hat der Markenhersteller komplexe Technologien in anwenderfreundliche Lösungen überführt, um Architekten, Planern und Installateuren die Arbeit so einfach wie möglich zu machen.

Qualität und Effizienz bei neuen Beleuchtungslösungen

Thorn zeigt, wie einfach es ist, leistungsfähige, effiziente und zuverlässige Beleuchtungslösungen mit ausgezeichneter Lichtqualität anzubieten. Dabei liegt der Schwerpunkt auf intelligenten Beleuchtungslösungen, die mit Lichtsteuerung für einen erhöhten Nutzerkomfort sowie weitere Energieeinsparungen sorgen. Auf dem Messestand von Thorn werden Besucher über Straßen, durch Stadtlandschaften und in Gebäude geführt. 

Licht als Taktgeber der inneren Uhr

Zumtobel zeigt die Vielseitigkeit von Licht im professionellen Einsatz und im Privatbereich. Der österreichische Lichtanbieter präsentiert neue Produkt-Highlights und zukunftsweisende Lichtkonzepte. Das richtige Licht am Morgen aktiviert nach dem Aufstehen, steigert das Wohlbefinden am Arbeitsplatz, macht Einkaufen zum Erlebnis, inszeniert Kunstwerke, bietet Orientierung und Sicherheit im Dunkeln und fördert am Abend Ruhe und Erholung. Diese Flexibilität der Beleuchtung wird erst möglich durch die Verknüpfung von Beleuchtung und intelligenter Steuerung sowie das entsprechende Service-Angebot.

360° Lichtshow

Um Licht in seiner Vielfalt und Wirkung mit allen Sinnen erleben zu können, lädt XAL mehrmals täglich zu einer einzigartigen 360° Lichtshow. Licht schafft eine einzigartige Atmosphäre. Alle Besucher werden Teil dieses Lichttheaters und erleben die veränderte Ästhetik des Raumes. XAL gibt erste Einblicke in die aktuellen Neuentwicklungen und präsentiert die Lichtlösungen in einem inspirierenden Umfeld.

digital – individuell – vernetzt

Das Leitthema der Messe ist „digital – individuell – vernetzt“. Drei Aspekte, die die Grundpfeiler darstellen, um moderne Lebensräume zu gestalten, die gleichzeitig mehr Lebensqualität vermitteln.

Top-Themen der Messe

Die Top-Themen der Light+Building bilden die Schwerpunkte Digitalisierung, intelligente Gebäude-Vernetzung, Sicherheitstechnik, Trends im Leuchtenmarkt und die Auswirkungen von Licht auf den Menschen ab.

Sparte Licht

Der Sparte Licht im FEEI gehören führende Marken-Hersteller für Lampen und Leuchten an: AE Schreder, 
Osram/Siteco, Philips, 
Swarco Futurit, Thorn, Trilux, XAL
und Zumtobel.