UFS Informationskampagne „Fachgerechtes Entsorgen-sichert unsere Umwelt von morgen!“

Pressemeldung vom 07.03.2014

UFS Informationskampagne „Fachgerechtes Entsorgen-sichert unsere Umwelt von morgen!“

Das UFS startete im Jänner dieses Jahres eine Informationskampagne zum Thema „Fachgerechte Entsorgung von Fahrzeugbatterien“. Adressaten waren österreichische Händler von Fahrzeugbatterien und Werkstätten. Immer noch werden große Mengen an gebrauchten Batterien illegal exportiert oder nicht wie vorgeschrieben an das Ministerium gemeldet. mehr    

Die Informationskampagne umfasste ein Informationsschreiben an rund 6.000 Letztvertreiber sowie eine Verteilung von POS Material an interessierte Werkstätten und Händler.  Mit UFS-Plakaten und Sticker können diese Ihren Kunden gegenüber das deutliche Signal setzen „Wir recyceln über das UFS“ und bekennen sich damit deutlich zur richtigen Entsorgung im Sinner unserer Umwelt.

Die Entsorgung über das UFS bietet den Händlern und Werkstätten die Befreiung von einigen Pflichten aus der Batterienverordnung und dem Abfallwirtschaftsgesetz. Letztvertreiber sind verpflichtet, die Batterien einem zur Sammlung und Behandlung  Berechtigten zu übergeben, sie müssen sicherstellen, dass die Batterien ordnungsgemäß behandelt werden und es müssen regelmäßige Meldungen an das elektronische Register des Lebensministerium abgegeben werden. Von all diesen Pflichten kann das UFS den betreffenden Händler oder die Werkstätte befreien, wenn diese ihre Altbatterien einem sammelnden UFS-Systemteilnehmer übergeben.  Eine entsprechende Liste der Systemteilnehmer ist beim UFS erhältlich. Eine derartige Entpflichtung in diesem Umfang ist bei einer Übergabe an einen Abfallsammler, der kein Systemteilnehmer oder Hersteller ist, nicht möglich.

Die Kampagne sorgte für viel Aufsehen in der Branche. Viele Letztvertreiber wandten sich an das UFS und wollten mehr Informationen zu ihren Pflichten im Zusammenhang mit der Entsorgung von gebrauchten Fahrzeugbatterien. Diese Reaktionen bestätigen auch die Notwendigkeit dieser vom UFS durchgeführten Aufklärung, denn noch immer gibt es viele Händler und Werkstätten, die sich ihrer Pflichten bei der Entsorgung nicht bewusst sind.