Kollektivvertrag 2022 - Dokumente und Informationen

Stand: 21.9.2022

NEU: Englische Übersetzung des Kollektivvertrages verfügbar! (siehe unten Downloads: „Collective Agreement EEI 2022“)


Am 6.5.2022 wurden die Kollektivvertragsverhandlungen für die Elektro- und Elektronikindustrie in der vierten Runde nach intensiven und schwierigen Verhandlungen mit folgendem Ergebnis beendet:

  • Ist-Bezüge: +4,8%, mindestens jedoch 130 € bei Vollzeitbeschäftigung, bei Teilzeitbeschäftigung um den dem jeweiligen Beschäftigungsausmaß entsprechenden Teil dieses Betrages.
  • Mindestbezugstabelle: +5,0%
  • Auch Mitarbeitende mit Mindestbezügen erhalten mindestens 130 € bei Vollzeitbeschäftigung, bei Teilzeitbeschäftigung den dem jeweiligen Beschäftigungsausmaß entsprechenden Teil dieses Betrages (weil ein Mindestbezug immer auch ein Ist-Bezug ist).
  • Überlassenen Arbeitskräften steht der Mindestbetrag nicht zu (weil er mit dem Referenzzuschlag abgegolten ist [OGH 9 ObA 33/13p] bzw. weil die jährlichen Ist‑Erhöhungen auf den überkollektivvertraglichen Bezug laut Beschäftiger‑Kollektivvertrag [KVEEI] nicht in den Schutzbereich des § 10 Abs 1 Satz 3 AÜG fallen [OGH 8 ObA 18/14a]).
  • Pflichtpraktikant*innen und dual Studierenden steht der Mindestbetrag nicht zu (weil die Lehrlingseinkommens-Ausnahme auf Bezüge aus anderen Ausbildungsverhältnissen analog anzuwenden ist).
  • Reiseaufwandsentschädigungen: +3,5%
  • Zulagen: +4,8%
  • Lehrlingseinkommen: +9,3%

Auch heuer gibt es wieder die drei Optionen: Einmalzahlungs-, Verteilungs- und Freizeitoption.

Im Fokus der Abschlussverhandlungen standen aus Gründen der Sozialverträglichkeit die geringer entlohnten ArbeitnehmerInnen.

Umfangreiches Informationsmaterial ist unter „Downloads“ (unten rechts) abrufbar.

Fragen zum Abschluss 2022?

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unser Arbeitsrechtsteam:
Dr. Bernhard Gruber (gruber@feei.at, Tel. 01/588 39-56)
Mag. Monika Jeglitsch (jeglitsch@feei.at, Tel. 01/588 39-65)

Wir helfen Ihnen gerne!

Generalkollektivvertäge

Neben den speziellen Kollektivverträgen für die Elektro- und Elektronikindustrie sind auch Generalkollektivverträge zu beachten. Darunter fallen:

  • Regelung einzelner Beschäftigungsbedingungen ausländischer Arbeitnehmer
  • Begriff des Entgelts gemäß § 3 Entgeltfortzahlungsgesetz
  • Begriff des Entgelts gemäß § 6 Urlaubsgesetz
  • Versöhnungstag
  • Corona-Test

Diese Generalkollektivverträge sind abrufbar unter https://www.wko.at/service/kollektivvertrag/generalkollektivvertraege.html

Weiters gibt es den Kollektivvertrag für Arbeitsleistungen im Rahmen der Regelung der Öffnungszeiten. Dieser Kollektivvertrag gilt für alle Unternehmen, die einem Fachverband der Industrie angehören, soweit sie einem für den Bereich der Industrie geltenden Rahmenkollektivvertrag oder Kollektivvertrag angehören.