Learning Journey ins Silicon Savannah, Nairobi

Mit einem Investitionsvolumen von 44 Milliarden Euro will die EU Arbeitsplätze in Afrika schaffen. Die EU hatte im September 2018 bekannt gegeben, diese Investitionen in Afrika bis 2020 zu ermöglichen  und zudem langfristig eine Freihandelszone zwischen Afrika und Europa anzustreben.

Für alle, die sich selbst ein Bild davon machen möchten, findet vom 28. bis 31.01.2019 eine Learning Journey ins Silicon Savannah nach Nairobi, Kenya statt.

Veranstaltet wird diese Reise durch Hans Stoisser, ECOTEC und Karin Krobath IDENTIFIRE. Hans Stoisser, Autor des Buches „Der Schwarze Tiger Afrika – was wir von Afrika lernen können“ ist  Malik-Associate mit langjährigen Erfahrungen in afrikanischen Ländern. Karin Krobath ist ebenso Consultant und Expertin für Markenpositionierung, Innovationskultur und Empowerment.

Für die österreichische Wirtschaft ist es essentiell, Afrikas Entwicklung nicht zu verschlafen. Die Erfindungen dort sind durch das Leapfrogging einfach sehr beeindruckend und teilweise um Klassen besser und einfacher als europäische Lösungen.

Der Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie unterstützt diese Initiative. Denn damit wird eines unser Hauptanliegen, die Digitalisierung voranzutreiben und von kreativen Lösungen zu lernen, gefördert. Für Mitglieder des FEEI gibt es für Buchungen im Dezember den Frühbucherbonus.

Die kurze Beschreibung: Eine viertägige Lernreise für unternehmerisch denkende Menschen, um das wirtschaftlich starke Afrika kennen zu lernen. Silicon Savannah: Wo eine riesige Nachfrage auf einen vernetzten Raum neuer Fähigkeiten und Technologien trifft. Eintauchen in das digitale Afrika, als Ausgangspunkt für weitere Kontakte und Kooperationen.

Finden Sie hier die genauen Details.

Mag. Katharina Holzinger

+43 1 588 39 63
+43 664 619 25 09