Digitale Zukunft und Design Hot Spot auf der Light + Building 2018

Light + Building 2018: Messe für digitale Zukunft und Design Hot Spot
Light + Building 2018: Messe für digitale Zukunft und Design Hot Spot

Auf der weltweit führenden Fachmesse Light + Building vom 18.-23. März in Frankfurt am Main finden Besucher innovative Lösungen und neue Produkte aus den Bereichen Licht, Elektrotechnik sowie Haus- und Gebäudeautomation.

Die Light & Building ist  die weltweit führende Messe für Licht und intelligente Gebäudetechnologien und findet nur alle zwei Jahre statt.

Etwa 2.600 Aussteller präsentieren Lichtplanern, Architekten und Ingenieuren heuer ihre neuen Lösungen und Innovationen in punkto Licht, Elektrotechnik und Smart. Home. Auch der Handel, Handwerk und Industrie stehen im Fokus der Zielgruppen der diesjährigen Messe.

Unter den Ausstellern sind namhafte Hersteller und Importeure aus Österreich wie Philips Lighting Austria, ZG Lighting Austria, XAL, Siteco, Trilux,  Swarco Futurit und AE Schréder.

Im Rahmen der Light + Building werden Lösungen vorgestellt, die einerseits dazu beitragen den Energieverbrauch eines Gebäudes zu senken, aber gleichzeitig den Komfort erhöhen. Dies gelingt durch die Verbindung von Licht und vernetzter Gebäudetechnik sowie dem Mix aus LED-Technologien und intelligenter Stromnutzung wie Smart Metering und Smart Grids.

Die Besucher bekommen vielfältige Lichttechnologien präsentiert. Der Rahmen spannt sich von der Designleuchte in unterschiedlichsten Stilrichtungen über technische Leuchten und Lampen bis hin zu einer umfangreichen Auswahl an lichttechnischen Komponenten und Zubehör. Aber auch der Bereich der Außen- und Straßenleuchten kann auf den Ausstellungsflächen der Messe besucht werden.

Durch das Zusammenspiel von Licht und Elektrotechnik bzw. Haus- und Gebäudeautomation werden somit spannende Synergien geschaffen, die einem begeisterten Fachpublikum präsentiert werden.