Qualifizierung zum Europäischen Energie Manager

 

Große Energieverbraucher haben jedes Eigeninteresse, ihren Energieverbrauch (=ihre Energiekosten) auf das einzuschränken, was sie wirklich brauchen. Energiechampions wissen, wie Energieverbräuche ohne Produktionseinschränkung und Qualitätsverlust abgeschlankt werden können.

Aber wie kommt ein Unternehmen zu einem Meister der Energieeffizienz?

Ein guter Weg ist, einen Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin zum Lehrgang „Europäischer Energiemanager“ (kurz: EUREM) der WKÖ zu entsenden. Dieser Lehrgang wird seit 2004 angeboten. Hinter dem EUREM stehen: 15 Jahre des Reifens und die Rückmeldungen von 750 Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie die Erfahrungen von Kursveranstaltern in vielen europäischen und außereuropäischen Ländern.

Warum bietet die WKO den EUREM an?

Weil sie dadurch den Unternehmen helfen will, Kosten zu senken und ihre Wettbewerbsposition zu sichern. Die Erfahrung zeigt, dass fast jeder Betrieb dazu in der Lage ist unter der Voraussetzung, dass ein kundiger, kompetenter Blick die Energieflüsse unter die Lupe nimmt.

Für wen wird der EUREM angeboten?

Hauptzielgruppe sind Energieverantwortliche in Produktions- oder Dienstleistungsunternehmen, die große Energiemengen verbrauchen. Hier sind die mit wirtschaftlichem Aufwand realisierbaren Kosteneinsparungen in der Regel am größten.

Anbei finden Sie das Programm des 22. Lehrgangs, der im November 2019 in Wien starten wird.

Mag. Katharina Holzinger

+43 1 588 39 63
+43 664 619 25 09

Downloads

Programm-EUREM-22 (PDF, 502.96 KB)
randomness