Neuerungen 2018

Folgende Neuerungen im Jahr 2018 sind hervorzuheben:

1.1.2018:

  • Die WKÖ hat erreicht, dass der Beitrag zum Familienlastenausgleichsfonds um weitere 0,2% auf 3,9% sinkt.
  • Die Höhe des Wohnbauförderungsbeitrages wird landesgesetzlich geregelt.
  • Lehrberechtigte können bei den Lehrlingsstellen die Anträge auf Erstattung der Lehrlings-Internatskosten einbringen.
  • Zur Attestierung eines vorzeitigen Mutterschutzes genügt eine Facharztbestätigung eines Arztes für Frauenheilkunde oder der inneren Medizin.
  • Auch für Angestellte mit einem sehr geringen Beschäftigungsgausmaß gelten nun die Kündigungsbestimmungen des Angestelltengesetzes.
  • In neu gewählten Aufsichtsräten müssen unter bestimmten Voraussetzungen mindestens 30 Prozent Frauen und 30 Prozent Männer vertreten sein.

1.7.2018:

  • Angleichung der Entgeltfortzahlungs-Bestimmungen der Angestellten an das Arbeitersystem.
  • Die Dauer der vollen Entgeltfortzahlung steigt bereits nach einem Jahr Betriebszugehörigkeit von 6 auf 8 Wochen. Dadurch verkürzt sich unseres Erachtens die Bezugsdauer des Krankengeldzuschsses gemäß KVArbEEI um zwei Wochen.
  • Verdoppelung der Entgeltfortzahlung der Lehrlinge.
  • Entgeltfortzahlung über das Ende des Arbeitsverhältnisses hinaus, wenn das Arbeitsverhältnis einvernehmlich beendet wird.

Details und weitere Neuerungen entnehmen Sie bitte dem unter Downloads abrufbaren Dokument.