Ausschreibungsstart Produktion der Zukunft

Die 36. Ausschreibung der FTI-Initiative "Produktion der Zukunft" ist gestartet.

Industriefertigung

Nationale Einreichmöglichkeiten, 36. Ausschreibung

Die volkswirtschaftliche Leistungskraft Österreichs ist maßgeblich von der sachgütererzeugenden Industrie abhängig. Die Fähigkeit, national und international konkurrenzfähige Produkte herzustellen und Produktivitätssteigerung zu erzielen, ist zentral für das Wirtschaftswachstum eines hoch industrialisierten und wissensbasierten Landes wie Österreich. Dabei sind die Berücksichtigung von Umwelt- und Klimazielen und der Prinzipien der Kreislaufwirtschaft wesentliche Aspekte in der Produktion.

Um den vielfältigen Anforderungen zu entsprechen, gibt die FFG den Start der 36. Ausschreibung der FTI-Initiative „Produktion der Zukunft“ <https://www.ffg.at/36-ausschreibung-produktion-der-zukunft> des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) bekannt:

Die nationale Ausschreibung ist mit 14 Millionen EURO dotiert und ermöglicht die Einreichung innovativer kooperativer FTE-Vorhaben in den Themenfeldern Industrie 4.0, Nanotechnologie, Photonik, Smarte Textilien, Biobasierte Industrie und eines Innovationslabors zum Thema Bioraffinerie.

Die Ausschreibungsunterlagen finden Sie im Downloadcenter<https://www.ffg.at/36-ausschreibung-produktion-der-zukunft/downloadcenter>.

Online-Informationsveranstaltung

Zudem gibt es eine Online-Informationsveranstaltung „Forum Produktion“<https://www.ffg.at/forumproduktion2020> am 4. Juni 2020, bei der die Ausschreibungsschwerpunkte für das Jahr 2020 sowie weitere Fördermöglichkeiten im Bereich Produktion präsentiert werden.